„Ich will gar nicht wissen, was in der Welt wirklich los ist“

Falschmeldungen verbreiten sich über die sozialen Netzwerke wie Lauffeuer. Von der Realität können sich Menschen dort komplett abkoppeln – gerade bei kontroversen Themen wie dem Klimawandel. Das Greenpeace Magazin hat deshalb die aktuelle Facebook-Werbekampagne durch ein neues Motiv ergänzt.

Quelle: Facebook-Werbung: „Ich will gar nicht wissen, was in der Welt wirklich los ist“ | Greenpeace Magazin

1 Kommentar zu „„Ich will gar nicht wissen, was in der Welt wirklich los ist“

  1. Aktueller wird das gerade auch wieder wenn man sich das Thema „NO HATE SPEECH“ ansieht. https://no-hate-speech.de/de/

    Da fällt uns ein tolles Interview ein von Christoph Waltz „Maul halten und Hirn ein­schalten“ unter:
    http://www.sueddeutsche.de/leben/interview-mit-christoph-waltz-maul-halten-und-hirn-einschalten-1.3826342

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.