Blog

Meeresschildkröte auf unsplash.com

Heute zeigen wir Euch eine geniale Aufnahme, die uns besonders beeindruckt hat.
Großartige Bilder findet man auf unsplash.com für den freien Einsatz in seinen Projekten.

Zum Thema:
Alle Meeresschildkröten sind in ihrem Bestand vom Aussterben bedroht. Die Bedrohung geht dabei ausschließlich vom Menschen aus, der sie aufgrund ihres Fleisches, der Eier und ihrer Panzer seit Jahrhunderten jagt. Besonders in den asiatischen Ländern ist das Fleisch sehr begehrt und auch Handelsverbote, empfindliche Strafen und hohe Schwarzmarktpreise schränken den Handel kaum ein. Schildkrötenleder und das Schildpatt der Panzer stehen ebenfalls hoch im Kurs, vor allem in Japan, wo sie als Glücksbringer gelten.

Ein häufig vernachlässigter Faktor ist die Umweltverschmutzung ganzer Meeresregionen und Niststrände, die den Meeresschildkröten ihre Lebensgrundlage entzieht. Moderne Fischfangmethoden stellen eine zusätzliche massive Bedrohung dar, die Tausenden von Meeresschildkröten ein Ende als Beifang in einem Krabben- oder Fischnetz beschert. Die in den letzten Jahren entwickelten TED-Netze (steht für „turtle excluder device“) für den Krabbenfang werden von den meisten Krabbenfischern abgelehnt, da sie einen Verlust der Krabbenernte befürchten. Jahr für Jahr sterben Tausende von Meeresschildkröten, weil sie Plastiktüten mit Quallen verwechseln. Alle Meeresschildkröten stehen offiziell unter Artenschutz durch das Washingtoner Artenschutzabkommen. Der Handel mit Schildkrötenprodukten ist seit 1979 durch die Convention on International Trade in Endangered Species (CITES) verboten, und sie dürfen nicht gefangen und getötet werden. (Quelle: Wikipedia)

Medienkompetenz an den Schulen in München

Ab sofort können wir bei der Erarbeitung neuer Konzepte in der Stadt München im Bereich Bildung- und Sport mitwirken.
Neben Schulungen für Anwender planen wir unser Engagement auszubauen um Lehrern noch einfachere technische Dienste anbieten zu können.

Grenzen

Grenzen

Wir leben in einer Welt des Überflusses oft bis zum Exzess: wir können zu jeder Zeit einkaufen, endlose Zeit im Internet verbringen, zu jeder Zeit essen was wir möchten, so viel arbeiten wie es unser Körper zulässt. Mit diesen Möglichkeiten wird es aber auch ungesund,...

Kraniche falten als Zeichen der Erinnerung

Kraniche falten als Zeichen der Erinnerung

Die Kinder waren nach dem Amoklauf vom 22. Juli in München sehr traurig und nachdenklich. Deshalb beschloss man Origami-Kraniche zu falten. Die Geschichte dazu lautet so:

Einige Wochen nach der Atombombenexplosion erkrankten Menschen in Hiroshima an Krankheiten, die noch kein Arzt kannte.
1955, war Sadako im siebten Schuljahr. Sie war ein normales, fröhliches Mädchen von 12 Jahren. Sie ging zur Schule, lernte und spielte wie alle anderen Kinder auch. Zehn Jahre waren seit dem Abwurf der Atombombe vergangen, und sie dachte schon lange nicht mehr daran. Statt dessen dachte sie zum Beispiel ans Rennen. Sie war eine der schnellsten Läuferinnen in ihrer Klasse und verbrachte ihre meiste Freizeit mit Training und bei Wettläufen.
Eines Tages fühlte sie sich nach einem Staffellauf sehr müde und schwindelig. Nach einer Weile ging es ihr wieder besser, und Sadako vermutete, dass nur das Rennen sie erschöpft hätte. In den folgenden Wochen versuchte sie, das Gefühl zu vergessen, aber der Schwindel kam immer wieder, vor allem dann, wenn sie rannte. Sie versuchte sich einzureden, dass es nicht wichtig war und dass es von alleine verschwinden würde. Eines Morgens, als sie vor Schulbeginn noch eine Runde um den Schulhof lief, überfiel sie wieder die Schwäche. Und diesmal war es so schlimm, dass sie hinfiel und eine Weile einfach liegen blieb. Nun bemerkten es alle. Man brachte sie ins Krankenhaus, um herauszufinden, was los war. Das Ergebnis: Sadako hatte Leukämie, eine Art Blutkrebs.
Sadako bekam Besuch von ihrer besten Freundin, Chizuko. Chizuko brachte Origami-Papier mit und faltete einen Papierkranich. Sie erzählte Sadako eine Legende dazu. Sie sagte, dass der Kranich tausend Jahre alt wird und dass ein kranker Mensch wieder gesund wird, wenn er tausend Kraniche faltet. – Quelle

OIn zwei Wochen wird in München die Schule wieder beginnen. Es wird wieder Alltag herrschen. Das ist gut so. Trotzdem möchten wir an dieser Stelle noch einmal mit den Ergebnissen derrigami an das Geschehene erinnern.

Boulderwand-Update

Großartige Neuigkeiten. Für einen geplanten Boulderwandbau haben wir gebrauchte Weichbodenmatten erhalten. Das ist insofern eine tolle Nachricht, weil wir seit über zwei Jahren nach Weichbodenmatten suchen um die Kletterwand in Zukunft auch für Jugendliche aus der...

freier Eindruck

Wir möchten eine Serie starten, mit ein paar freien Eindrücken für das Wochenende. Dieses Bild wurde auf unsplash.com gefunden. Eine Quelle für freie Bilder, die man einfach so einsetzen kann. Dabei liegt die Creative Commons Zero Lizenz zu Grunde. Kennt noch jemand eine freie Quelle wie unsplash? Immer her damit! Cool! Schönes Wochenende!

We would like to start a foto series with some free impression for the weekend. This image was found at unsplash.com. It is free source for images that can be used without any doubt. The images are published under the Creative Commons Zero licence. Do you know any other source for free images? Cheers! Happy weekend!