Projekt π

Mit Projekt π möchten wir einen Treffpunkt schaffen, der Jung und Alt begeistert:

Konzept eines Speichers für Aktivitäten wie Bouldern, Bewegung, Mediation, Zeichnung, Musik, u.a.

Wir möchten einen Ort schaffen, der sich gut anfühlt. An dem man sich treffen und austauschen kann. Wo man sich gemeinsam sportlich bewegen aber auch Rückzug schafft. Unter anderem arbeiten wir hart an der Realisierung einer Boulderwand. Großzügige Spender alter Matten aus dem Sportbetrieb vor allem der Stadt München helfen uns aktuell die Kosten niedrig zu halten. Es gibt dabei sehr engagierte Menschen die uns bei der Idee unglaublich unter die Arme greifen.

Historie:

2007 haben wir ein Silo zu einem Kletterturm umgebaut. Dazu wurden zunächst Löcher in die Wand gebohrt, die anschließend mit schnell aushärtenden Kleber und Gewindehülsen gefüllt wurden. Zum Schluss haben wir noch unterschiedliche Griffe verschraubt und die Wand mit Bühlerhaken (Ösen in die man eine Expresse einhängen kann) für den Vorstieg versehen.

Mittlerweile treffen sich immer wieder Gruppen unterschiedlichsten Alters um diesen abwechslungsreichen Sport kennenzulernen. Dabei zeigen wir Euch die Knotentechniken, einige Kniffe beim Klettern und das verantwortungsvolle Sichern des Kletterpartners.

Vor einem Jahr konnten wir die Ilmindianer begrüßen, eine junge Truppe von etwa 15 Mädels und Jungs, die sich einmal im Klettern versuchen wollten. Einige Impressionen könnt Ihr den Bildern entnehmen. In Zukunft möchten wir dieses Angebot wieder anbieten und neben der Kletterwand, das Slacklining und andere schöne Funsportarten vorstellen.

Weitere Informationen zum Turm werden wir noch präsentieren. Falls Ihr Fragen habt, dann hinterlasst uns bitte einen Kommentar. Wir antworten Euch dann auch per Mail.

Derzeit wird auch noch an einer Boulderwand gearbeitet. Wann es soweit sein wird und wie das Ganze aussehen wird, wissen wir selber noch nicht.

Kommentar verfassen